Haptik heißt: die Lösung (be-)greifen!

Heute ein paar Infos aus aktuellem Anlass. Uns erreichte (gleich mehrfach) die Frage, warum COMPLAY auf haptische Spiele setzt – und nicht auf Online-Games. Was also sind die Vorteile von physisch greifbaren Spielen gegenüber virtuellen?

Ergebnisqualität zählt!

Da ist zunächst natürlich das Naheliegendste: die Erlebnisqualität. Das, was alles zusätzlich vermittelt wird, durch reines In-die-Hand-Nehmen und Spüren. Haptische Spiele bieten dadurch eine Dimension mehr … und Charme.

Wertigkeit pusht das Image

Und was wird durch das In-die-Hand-Nehmen vermittelt? Vor allem eine sofort erfassbare Wertigkeit, eine Qualität, die sich automatisch mit dem Absender und seinen sonstigen Produkten oder Leistungen verbindet. Wertigkeit ist ein nicht zu unterschätzender Imagefaktor.

Ein Imagefaktor, der bleibt: Während virtuelle Spiel mit einem Klick kopiert und damit „entwertet“ sind, bleibt der erlebbare Wert eines haptischen Spiels bestehen – sogar über mehrere Jahre!

Spiele zum Anfassen stellen den Bezug zum Angebot her

Neben den Image-Aspekten bietet ein haptisches Spiel aber auch konkrete, praktische Vorteile. So lassen sich hier Produkte unmittelbar einbinden, er-fassbar machen … sie werden be-greiflich. Haptische Spiele sorgen auf diese Weise für einen direkten Bezug und ein besseres Verständnis des Spielers für den Absender und sein Angebot.

Für diesen Absender zählt aber auch, dass haptische Spiele breiter einsetzbar sind als virtuelle. Schließlich sind sie mobiler und flexibler, systemübergreifend und energie-autark, zu mehr Gelegenheiten einsetzbar und nach Jahren noch aktuell (ganz ohne Update).

Haptische Spiele sind die bessere Wahl

Last but not least bieten haptische Spiele auch noch ein Gestaltungsplus, denn sie erlauben den Einsatz vielfältigerer Gestaltungstechniken – und damit unter anderem eine noch bessere Einbindung des Spiels in die Unternehmenskommunikation, unabhängig vom jeweiligen CI.

Tja, das sind für uns genug klare Gründe, warum bei der Lösung von vielen Kommunikationsaufgaben unsere haptischen Spiele nicht nur die bessere, sondern die wahrscheinlich beste Wahl sind …

Ihr Michael Jakoby
http://www.com-play.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s